Menu Close

„Ein gesunder Mensch ist der, der seine verborgenen Träume voll ausleben kann“   Moshe Feldenkrais

Die sanfte Bewegungslehre des Moshe Feldenkrais ist eine körperorientierte Lernmethode. Im Mittelpunkt steht hierbei die Verbesserung unserer Bewegungspotentiale und unserer natürlichen Lernfähigkeit.

Damit gehört die Methode in den Bereich des somatischen, körperlichen Lernens, wie es in der normalen Entwicklung vom Baby zum Kleinkind statt findet. Das Kind, das mit Neugier seine Möglichkeiten der Bewegung erforscht, dem Stress, Hektik und Leistungsdenken noch fremd sind.

Oft haben sich im Laufe der Jahre durch Verletzungen oder im Alltag Bewegungsmuster eingeschlichen, die nicht der Funktionalität unseres Körpers dienen. Und manch einer denkt vielleicht, „früher bewegte ich mich leichter und eleganter“.  Es wird dabei ziemlich egal sein, ob jemand gesund oder nicht gesund ist, behindert oder nicht behindert, jung oder alt, Künstler oder Hochleistungssportler – ungenutzte Potentiale gibt es in jedem von uns. Denn das Ziel dieser Methode ist, die Wahrnehmung für den eigenen Körper zu schulen, unsere Bewegungen zu beobachten und dabei lernen uns fließender, harmonischer und mit weniger Anstrengung bewegen zu können. Indem wir Alternativen zu unseren gewohnten  Bewegungsmustern finden, können Verspannungen, Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und noch vieles mehr verbessert werden.

Die Methode wird von ausgebildeten Feldenkraislehrern in Gruppen und Einzelunterricht unterrichtet.

Wenn Du weisst, was Du tust, kannst Du tun, was Du willst.“   Moshe Feldenkrais

Die Biographie des Moshe Feldenkrais

* 6. Mai 1904 in Slawuta, Ukraine
† 1. Juli 1984 in Tel Aviv, Israel

Dr. Moshe Feldenkrais war promovierter Physiker und forschte unter anderem mit dem Ehepaar Juliot – Curie in Paris. Da er gleichzeitig seit seiner Jugend Judo und andere Sportarten betrieb, besaß er ein überdurchschnittliches Interesse für effiziente Bewegung.

Motiviert durch eine Verletzung seiner eigenen Knie, begann er damit zu experimentieren, wie man Menschen helfen könnte, einen besseren Gebrauch ihrer angeborenen Fähigkeiten zu erlernen, so dass sie leichter mit ihren eigenen Schwierigkeiten fertig würden.

In jahrzehntelanger Forschungsarbeit entwickelte er daraufhin zwei miteinander verbundene Wege zu erhöhter Körperwahrnehmung, die er „Bewusstheit durch Bewegung“ und „Funktionale Integration“ nannte.

Nachdem die Wirksamkeit der Methode bekannt wurde, konsultierten weltweit unzählige Menschen Dr. Feldenkrais. Darunter waren Persönlichkeiten wie Peter Brook, Ben Gurion und Igor Markevich.